Prof. Christian Ide

Prof. Christian Ide
Prof.
Christian Ide
Berufungsgebiet: Verlagsproduktion
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-2313

Lebenslauf

  • 1983 bis 1989 Studium der Rechtswissenschaft in Frankfurt/Main, Hamburg, Berlin Abschluß: juristisches Staatsexamen
  • 1989 bis 1991 Studium der Kunstgeschichte an der FU Berlin
  • 1991 Gründung der eigenen ALINEA-PRESSE. Typografisch experimentell gestaltete Künstlerbücher in kleinen, limitierten Auflagen (30 bis 100 Ex.) im Bleisatz und Buchdruck. Zahlreiche Ankäufe durch Museen, Bibliotheken und Sammler im In- und Ausland. Verschiedene Ausstellungsbeteiligungen.
  • 1994 bis 1995 2 Jahre Herstellungs- und Werbeleitung im Altberliner Verlag, Berlin-München. Bilderbücher, Kinder- und Jugendbücher. Typografie, Ausstattung, Umschlaggestaltung, Herstellung: Koordination und Durchführung der gesamten Buch- und Werbemittelproduktion. Finanzplanung und -kontrolle. Internationale Koproduktionen.
  • 1996 bis 1999 4 Jahre Herstellungs- und Werbeleitung im Verlag Klaus Wagenbach, Berlin. Belletristik, Sachbuch, Kulturwissenschaften. Typografie, Ausstattung, Umschlaggestaltung, Herstellung: Koordination und Durchführung der gesamten Buch- und Werbemittelproduktion. Finanzplanung und -kontrolle.
  • Juli 1999 Vertretungsprofessur „Verlagsproduktion“ an der HTWK Leipzig
  • Juli 2000 Berufung auf die Professur “Verlagsproduktion”
  • 2003–2007 Studiendekan für den Studiengang Verlagsherstellung

Statement zum Lehrgebiet

 Verlegerische Arbeit basiert mehr denn je auf marktgerechter Produktqualität, wachsender Schnelligkeit und wirtschaftlichem Handeln. An der Schnittstelle zwischen Verlag und seinen Produktionsfirmen bedarf es daher der Spezialistinnen und Spezialisten, die verlegerische, betriebswirtschaftliche und polygraphisch-technologische Anforderungen auf hohem Niveau umzusetzen wissen.

Erforderlich ist daher hohe Kreativität auf der Basis handwerklichen und technologischen Detailwissens sowie die Fähigkeit, selbst Impulse zu geben. Diese Voraussetzungen schafft vom Handwerk über die Technik bis hin zur technologischen Perspektive die Ausbildung im Bereich der Verlagsproduktion.
Solide Grundkenntnisse, ob mathematisch-naturwissenschaftlich oder betriebswirtschaftlich, gehören neben der gestalterisch-kreativen Praxis zum Fundament der Ausbildung zur Verlagsherstellerin, zum Verlagshersteller im Rang eines Diplom-Ingenieurs. Vermittelt werden modernste Methoden elektronischer Informationsverarbeitung ebenso wie die technologischen Prozesse der Buch-, Zeitschriften- und Zeitungsherstellung. Der Wettbewerb in den Märkten moderner Printmedien ist hart, aber auch interessant; die Umbruchsituation hin zur multimedialen Mehrfachverwertung von Verlagssubstanzen spannend und herausfordernd.

Lehrveranstaltungen

  • Verlagsherstellung
  • Verlagskalkulation
  • Grundlagen Gestaltung & Typografie
  • Typografie: Buchgestaltung
  • Layout & Entwurf
  • Projektmanagement (VH, MT, DT)
  • Selbstmanagement
  • Prozessmanagement im Verlag

Projekte

  • 2005 Erste Hilfe Marketing.Wirbst Du noch oder verkaufst Du schon?
    Als Fortführung haben die StudentInnen des Studiengangs Verlagsherstellung 2004/2005 das Thema Marketing (mit speziellem Fokus auf die Buchbranche) untersucht. In Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Prof. Thomas Hess wurde erneut eine Ausstellung für die Leipziger Buchmesse konzipiert und ein ausführlicher Katalog herausgegeben.
  • 2004 Erste Hilfe Qualität. Bücher auf dem Prüfstand.
    Unter dem Titel »Erste Hilfe Qualität – Bücher auf dem Prüfstand« haben die StudentInnen des Studiengangs Verlagsherstellung der HTWK Leipzig 2003/2004 das Thema Produktqualität untersucht. Wir diskutierten mit der Buchbranche, wie in Zeiten von »Geiz ist Geil!« und wachsendem Kostendruck das Buch als Qualitätsprodukt, auch beim Kunden, wahrgenommen und erfolgreich kommuniziert werden kann. Ausstellung auf der Leipziger und Frankfurter Buchmesse 2004 und Katalog im Verlag Hermann Schmidt, Mainz Inhalte der Ausstellung und Katalogtexte in Zusammenarbeit mit Uta Schneider, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst und Nils Kahlefendt, Fachjournalist. mehr Infos
  • seit 2003 www.verlagsherstellung.de
    Die Website des Studiengangs Verlagsherstellung an der HTWK Leipzig – eine elektronische Plattform für Herstellerinnen und Hersteller in Verlagen und Agenturen (Diplomarbeit Michael Hübert, Mathias Quiering, Torsten Hartmann) mehr Infos
  • 2002 Happy birthday, I(w)an! Jan Tschichold wird 100.
    Ausstellung zum 100. Geburtstag des in Leipzig geborenen Typographen Jan Tschichold auf der Leipziger und Frankfurter Buchmesse 2002 und im Leipziger Haus des Buches. Inhalte in Zusammenarbeit mit der HBK Braunschweig (Prof. Ulrike Stoltz mit Studierenden des Studiengang Kommunikationsdesign) und der Hogeschool St. Joost, Breda (David Quay mit Studierenden des Studiengangs Graphic Design). Katalog (Verlag H. Schmidt, vergriffen), CD-ROM, Website, Sonderveröffentlichung Streifband sowie diverse Werbemittel und Drucksachen durch Studierende im Fach Projektmanagement. mehr Infos

Vorträge und Tagungen (Auswahl)

28. April 2005

Qualitätsmanagement in Verlagsprozessen. Eröffnungsvortrag zur Tagung “Forum Herstellung im Verlag“, veranstaltet von Klopotek und arvato systems in Berlin (gemeinsam mit Andreas Preising, Bibliographisches Institut/F.A. Brockhaus)

17. Oktober 2005

Herstellung als Kernkompetenz im Verlag. Keynote und Moderation im “Forum Verlagsherstellung” auf der Frankfurter Buchmesse 2005

2000–2004

Herstellungs-Seminare an der Akademie des deutschen Buchhandels, München.

Veröffentlichungen

  • Christian Ide, Torsten Kirchhoff (Hrsg.)
    Happy birthday, I(w)an! Jan Tschichold wird 100. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt 2002. Verlag H. Schmidt Mainz, 2002
  • Christian Ide, Martina Heuer (Hrsg.)
    Erste Hilfe Qualität. Bücher auf dem Prüfstand. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt 2004. Verlag H. Schmidt Mainz, 2004
  • Erste Hilfe Qualität – Sind unsere Bücher Müll
    Börsenblatt des Deutschen Buchhandels, 2004
  • Christian Ide, Thomas Hess (Hrsg.)
    Erste Hilfe Marketing. Wirbst Du noch oder verkaufst Du schon?
    Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung auf der Buchmesse in Leipzig 2005. HTWK Leipzig, 2005
  • Projektmanagement – Der Schlüssel zum Erfolg? Streifband 10, 2005
  • Herstellung im Verlag. Status quo und Perspektiven. Eine empirische Untersuchung. Hg. v. Ehrhardt F. Heinold und Ulrich Spiller. Unter Mitarbeit von Helmut von Berg und einer Projektgruppe der HTWK Leipzig unter Leitung von Prof. Christian Ide.
  • Standardprozesse der Herstellung – Handbuch (Vorwort) Klopotek AG 2007

Preise und Auszeichnungen

Type Directors Club, New York

  • 2009: »Certificate of Typographic Excellence« vom TDC New York, für die Reihengestaltung »Die Andere Bibliothek« (gemeinsam mit Lisa Neuhalfen).

Prämierungen durch die Stiftung Buchkunst

  • 2008: Robert Olmstead, Der Glanzrappe, eichborn/Die Andere Bibliothek; gemeinsam mit Lisa Neuhalfen
  • 2007: Georg Forster, Reise um die Welt, eichborn/Die Andere Bibliothek; gemeinsam mit Lisa Neuhalfen
  • 1998: Aldo Palazzeschi, Freudenschrei und Regenschirm, Wagenbach; gemeinsam mit Antje Pratesi
  • 1997: George Perec / Robert Bober, Geschichten von Ellis Island, Wagenbach
  • 1995: Ed Young, Sieben Blinde Mäuse, Altberliner Verlag
  • 1994: Klaus Ensikat, Die Bremer Stadtmusikanten, Altberliner Verlag
  • 1991: Christian Ide, Fast 1/2 Minimum, ALINEA-PRESSE