World Usability Day 2017 in Leipzig

Inclusion through User Experience

Der WUD 2017 am 9.11.2017 stand unter dem thematischen Schwerpunkt „Inclusion through User Experience“ (Gleichberechtigte Teilhabe für alle durch nutzergerechte Gestaltung). Um diesem Thema gerecht zu werden, konnte die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) neben der HTWK Leipzig als Mitorganisator gewonnen werden.

Diese vermittelte nicht nur den bekannten Experten Jan Eric Hellbusch als Keynote Speaker, sondern war auch mit einer eigenen Vortragsreihe zum Thema Barrierefreiheit am Vormittag beteiligt, in der u.a. der Direktor der DZB, Dr. Thomas Kahlisch, über barrierefreie Medienangebote sprach, sondern auch die Gestalterin Antje Mönnig ihr preisgeküntes Buch "Unmöglich. Aber machbar." vorstellte und Dr. Julia Dobroschke das Barrierefreiheits-Beratungsprogramm BIKOSAX erläuterte.

Parallel dazu fand eine zweite Vortragsreihe statt, zu allgemeinen Trends und Themen der Usability ging, an welcher sich u.a. die HTWK-Absolventinnen Kristina Mohr (zur Usability von Mediathek-Apps) und Luise Künnemann (zu einem interaktiven Online-Tool zur Auswahl von Usability-Evaluationsmethoden) beteiligten. Prof. Dr. Ulrich Nikolaus hielt einen Vortrag zur Bedeutung von Usability für den Online-Handel, in welcher er grundlegende Regeln des UX-Designs und den Einfluss persuasiver Elemente anhand praktischer Beispiele aus realen Webshops verdeutlichte und HTWK-eigene Resultate zur Usability von Online-Shops präsentierte.