Barrierefreie elektronische Publikationen

unbekannte Person blickt auf Ebookreader und liest einen Text im Freien

Forschungsziel: Barrierefreie elektronische Publikationen gewinnen in der Informations- und Medientechnik zunehmend an Bedeutung. Die HTWK Leipzig kooperiert hierzu seit vielen Jahren mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB).

Laufzeit: seit 2005, dauerhaftes Projekt

Kooperationen mit externen Partner/in: Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig

Fragestellung und Motivation

Barrierefreiheit als Forschungsgebiet gewinnt in der Informations- und Medientechnik zunehmend an Bedeutung – spätestens seit der Verankerung der Gleichstellung Behinderter im Grundgesetz (1994) und der Verabschiedung klarer gesetzlicher Vorgaben durch die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) im Jahre 2002. Die Fakultät Medien der HTWK Leipzig beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit Fragen der Erstellung barrierefreier elektronischer Publikationen, meist in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen).

Methoden

Zum Einsatz kamen in diesem Zusammenhang häufig konstruktive Verfahren, d.h. es wurden in der Regel Prototypen oder Testdokumente erstellt, deren Eignung für den praktischen Einsatz zur Erstellung barrierefreier Dokumente in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen) getestet wurden. Wo es die Aufgabenstellung erforderte, kamen teilweise aber auch Fragebögen und Nutzerinterviews zum Einsatz.

Ergebnisse

Realisiert wurden im Rahmen dieser gemeinsamen Arbeit u. a. eine barrierefreie Informations-CD-ROM auf Basis von Macromedia Director MX 2004, Dokument- und Workflow-Konzepte zur Erstellung von Digital Talking Books im DAISY 3.0-Standard oder ein multimediales Tutorial zur digitalen Erzeugung von Braille-Noten.

Getestet wurden u. a. Möglichkeiten und Grenzen der Erstellung barrierefreier E-Books sowie das Potential von LaTeX zur Erstellung von Großdruckbüchern. Außerdem wurden Möglichkeiten getestet, wie die Erstellung barrierefreier Dokumente in den Printworkflow bei der Herstellung von Schulbücher integriert werden kann.

Derzeit untersucht wird das Potential des neuen DAISY 4-Standards (Digital Accessible Information SYstem) zur Erstellung von Digital Talking Books sowie Möglichkeiten zur Online-Bereitstellung digitaler Braille-Musiknoten.

Im Jahre 2009 unterstützte die HTWK die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig zudem bei der Durchführung der DAISY 2009 International Technical Conference.

Im Jahr 2015 wurde in Kooperation mit der Universität Leipzig eine Promotion von Dr. Julia Dobroschke zum Thema »Produktionsprozesse für Lehrwerke im Universellen Design unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen blinder und sehbehinderter Kinder im Inklusionsunterricht« erfolgreich abgeschlossen. Diese Arbeit wurde im gleichen Jahr von der Stiftung HTWK mit dem Promotionspreis 2016 ausgezeichnet.

Veröffentlichungen

Bohnert, S.: Potential der automatischen Generierung barrierefreier E-Books im parsX-gestützten XML-Workflow. Masterarbeit, HTWK Leipzig 2017

Clauß, D.: Untersuchung der Programme Macromedia Director MX 2004 und Flash MX 2004 auf Barrierefreiheit für Blinde und Sehbehinderte. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2005

Dobroschke, J.:Produktionsprozesse für Lehrwerke im Universellen Design unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen blinder und sehbehinderter Kinder im Inklusionsunterricht. Promotion, Universität Leipzig 2016

Dobroschke, J. & Nikolaus, U.: Auditive Zugänge beim Schriftspracherwerb – Über die Möglichkeiten individueller Förderung bei blinden und sehbehinderten Schülerinnen und Schülern. In: Gaul, M. (Hrsg.): Klänge – Essays zur künstlerischen Entfaltung und zur Musikalität bei Blinden und hochgradig Sehbehinderten. Essen: Die Blaue Eule 2015

Dobroschke, J.: Erstellen eines Workflows zur Konvertierung von Satzdaten in das barrierefreie Format DAISY 3.0. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2008

Einert, J.: Barrierefreiheit für blinde und sehbehinderte Menschen von Hochschul-E-Learning-Anwendungen am Beispiel von OPAL. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2021

Frehe, Ch.: lnclusive Publishing von MINT-Lehrbüchern für die Sekundarstufe I. Masterarbeit, HTWK Leipzig 2015

Frommherz, R.: Erstellung einer barrierefreien Multimediaanwendung mit Director MX 2004 für die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB). Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2005

Götz, Ch. & Nikolaus, U.: EPUB 3 on current e-readers – drawbacks and opportunities. In: Advances in Printing and Media Technology, Vol. XL. Proceedings of the 40th International Research Conference of iarigai, Chemnitz 2013

Hantzschmann, A.: Untersuchung des Content ManagementSystems Typo3 auf die Möglichkeit der Umsetzung barrierefreier Internetseiten für Sehbehinderte. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2005

Heims, I.: Die Braillemusiknotation als Medium des 21. Jahrhunderts. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2009

Jeschke, A.: Barrierefreier Zugang zu Softwarelösungen für Nachschlagewerke. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2011

Kahlisch, T.; Nikolaus, U. (Hrsg.): Proceedings of the DAISY 2009 International Technical Conference, Leipzig 2010

Kreyß, T.: Ermittlung von Nutzerbedürfnissen für eine Software zur Darstellung der Blindennotenschrift am Computer. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2012

Lotzwik, S.: Anpassung von Action-Computerspielen zur barrierefreien Nutzung für Sehbehinderte. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2018

Mohr, K.: Optimierung der Personenkennzeichnung in Audiodeskriptionen der Fernsehserie »In aller Freundschaft«. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2015

Müller, N.: Erstellen von Großdruck-eBooks im Format EPUB (E-Book). AKEP Themen aus Forschung und Praxis, Heidelberg 2011

Nikolaus, U.: Barrierefreies Authoring. In: IM Information Management & Consulting 20 (3), S. 15 - 20. Saarbrücken 2005

Nikolaus, U.: Barrierefreies crossmediales Publizieren. Posterpräsentation im Rahmen der prePOSTPRINT 2011, Leipzig 2011

Nikolaus, U.: Mit DAISY gegen Barrieren. HTWK Leipzig und Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig erforschen gemeinsam barrierefreies Publizieren. In: PODIUM, 16. Jahrgang, Heft 2, Leipzig 2010, S. 51

Nikolaus, U.:Accessibility and Multi-Channel Publishing: Different aims, similar solutions? In: Advances in Printing and Media Technology, Vol. XXXVII. Proceedings of the 37th International Research Conference of iarigai, Montréal 2010

Nikolaus, U.; Dobroschke, J.:Automatic conversion of PDF-based, layout-oriented typesetting data to DAISY: potentials and limitations. In: Proceedings of the DAISY 2009 International Technical Conference, Leipzig 2010

Pannicke, A.: Fußball-Live-Reportage für Blinde und Sehbehinderte in der Red Bull Arena Leipzig. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2013

Puder, N.: Erstellung von Digital Talking Books mit DAISY 3.0. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2007

Reiche, E.: Multimediales Lernangebot für funktionale Analphabeten. Masterarbeit, HTWK Leipzig 2017

Schlag, E.: Prototypische Implementierung eines Webservices zur Online-Distribution von DAISY-Büchern an der Deutschen Zentralbücherei für Blinde auf Basis des DAISY Online Delivery Protocol. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2012

Schreck, T.: Usability-Analyse der Android-App für das DZB-DAISY-Hörbuch-Download-Angebot. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2018

Schulze, M.: Erstellung von barrierefreien EPUB 3-Büchern auf Basis von DAISY 4. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2012

Thomas, Ph.: Erstellung von Großdruckbüchern aus Digital Talking Books via LaTeX. Diplomarbeit, HTWK Leipzig 2011

Thomas, St.: Anschaulich: Fußballreportagen für Blinde. In: EINBLICKE. Newsletter 05, 2 (2), S. 8, Leipzig 2013

Thomas, St.: Vordenken spart Nacharbeiten: Julia Dobroschke forscht zu Materialien für den Inklusionsunterricht für blinde und sehbehinderte Kinder. In: EINBLICKE. Newsletter 09, 2 (3), S. 7, Leipzig 2014

Zschammer, V.: Möglichkeiten und Grenzen der automatisierten Erzeugung von Bildbeschreibungen für blinde und sehbehinderte Menschen. Bachelorarbeit, HTWK Leipzig 2017

Preise und Auszeichnungen

2. Preis bei der »Digital Imagination Challenge« 2018 für den an der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) entwickelte Prüfsoftware BACC (Born Accessible Content Checker) an die HTWK-Absolventin Sarah Bohnert und ihren Kollegen Lars Voigt

Promotionspreis 2016 der Stiftung HTWK für die Promotion von Dr. Julia Dobroschke

Sonderpreis »Beste Arbeit« beim AKEP Award 2010 für die Diplomarbeit von Nele Müller