Open-Access-Hochschulverlag

Im Forschungsprojekt Open-Access-Hochschulverlag soll ein medien­neutraler sowie kosten- und personal­effizienter Publikations­workflow entwickelt werden, der es Hochschulen und Uni­versitäten ermöglicht, Forschungsarbeiten und Graduierungsschriften in digitaler Form als Open Access (OA) und als gedrucktes Buch zu veröffentlichen. Die Forschungsschwerpunkte sind dabei die Entwicklung und der Aufbau eines adaptierbaren Publikationsworkflows für OA-Bücher, da sich hierfür bislang kein Standard etabliert hat.

Über unsere Motivation, unsere Zielsetzung und unsere Förderer berichten wir in der ausführlichen Projektbeschreibung.


The research project Open Access University Press aims to develop an ideal and adaptable publication workflow for Open-Access-books (OA) that is both cost-effective and personnel-efficient as well as media-neutral to enable universities to publish their publications as Open Access. Currently German university presses have no standardised interfaces and no harmonised practices for publishing OA-books. For this reason, the project focuses on the development of a state-of-the-art publication workflow, which supports the widest possible dissemination and accessibility by publishing e-books and printed books simultaneously, without restrictions regarding the license, the variety of formats, etc.

We report on our motivation, our aims and our sponsors in the detailed (German) project description.

Das Projekt kennenlernen: Unsere Termine

Das Team des Forschungsprojekts ist bei folgenden eigenen und fremden Veranstaltungen anzutreffen:

  • Donnerstag, 17. Oktober 2019
    Frankfurter Buchmesse: Welche Rolle spielen Universitätsbibliotheken/-verlage bei der Publikation von Open-Access-Büchern?
    Was? Podiumsdiskussion organisiert vom Projekt OA-HVerlag
    Wann? Donnerstag, den 17.10.19, von 13:00-14:00 Uhr
    Wo? Publishing Services & Retail Stage, Halle 4.0 G91
    Wer? Beate Bergner (Geschäftsführerin Kassel University Press), Dr. Gernot Deinzer (OA-Beauftragter Universitätsbibliothek Regensburg) und Prof. Alexander Grossmann (Professor an der HTWK Leipzig und Projektleiter des Forschungsprojektes)
    Mehr hier.

  • Samstag, 19. Oktober 2019
    International Convention of University Presses 2019

    Auch in diesem Jahr findet im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, die International Convention of University Presses statt, wo zahlreiche Vertreter von Universitätsverlagen aus der ganzen Welt sich zu Fragen, wie 'Welche Preisstrategien eignen sich für Universitätsverlage?’ oder ’Welche Strategien der Inhaltsverbreitung gibt es und wie können diese angewandt werden?’ austauschen. Mehr hier.

  • 21. – 27. Oktober 2019
    Open-Access-Week

    Die zehnte Open-Access-Week möchte dieses Jahr mit 'Open for whom? Equity in Open Knowledge' die Frage beleuchten, ob offene Wissenschaftspraktiken Ungleichheiten im Wissenschaftssystem abbauen oder ob sie diese verstärken. Die Open-Access-Woche wird weltweit in allen teilnehmenden Einrichtungen stattfinden. Interessierte Einrichtungen haben die Möglichkeit, diese zum Anlass zu nehmen, um in ihrer eigenen Institution das Thema Open Access in den Fokus zu rücken. Mehr hier.

  • Montag, 28. Oktober 2019
    Vortragsreihe zu Open Science an der TU Chemnitz

    Die Universitätsbibliothek der TU Chemnitz verlängert die Open-Access-Week und lädt am 28. Oktober zum Austausch zum Wandel der Wissenschaftskommunikation, ORCID für WissenschaftlerInnen und universitätseigene Informationsinfrastrukturprojekte herzlich ein. Mehr zum Programm hier.

  • Mittwoch, 11. März 2020
    SAVE THE DATE: Abschlussworkshop am 11. März 2020
    Am Mittwoch, den 11. März 2020, möchten wir Sie herzlich zur Transfer-Tagung des Forschungsprojektes OA-HVerlag an die HTWK Leipzig einladen! Die eintägige Tagung wird zum Abschluss der Projektförderung und zur bestmöglichen Übertragung des gewonnenen Wissens auf andere Institutionen organisiert. Es erwarten Sie die Vorstellung der finalen Projektergebnisse und spannende Fachvorträge zum Thema Open Access. Nähere Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.

Regelmäßige Infos zum Projekt: Unser Newsletter

Aktuelles: Aktivitäten, Meilensteine & Ergebnisse

vom

Follow-Up-Stakeholder-Workshop – Open-Access-Publikationsworkflow für Bücher in Leipzig

Am Mittwoch, den 20. März 2019, lud das Team des Forschungsprojektes Open-Access-Hochschulverlag (kurz: OA-HVerlag) zum zweiten Mal seine Stakeholder...

Das Panel am Freitag, moderiert von Prof. Alexander Grossmann, HTWK Leipzig, bestehend aus Martin Kraetke, Anne Kempen und Prof. Michael Reiche (v. r. n. l.) diskutieren auf der Publishing Services & Retail Stage in Halle 4.0 der Frankfurter Buchmesse.
Moderiert von Prof. Alexander Grossmann, HTWK Leipzig, diskutieren Martin Kraetke, Anne Kempen und Prof. Michael Reiche (v. r. n. l.) Open-Access-Publishing-Strategien für Monografien auf der Publishing Services & Retail Stage in Halle 4.0 der Frankfurter Buchmesse.
vom

Rückblick Frankfurter Buchmesse 2018

Auch in diesem Jahr lud die Buchmesse zu Frankfurt vom 10. bis 14. Oktober die gesamte Verlagswelt für einen angeregten und informativen Austausch...

vom

Stakeholder-Workshop: Zusammenfassung als Paper auf ScienceOpen veröffentlicht

Die Initiatoren laden dazu ein, den Artikel zu empfehlen, zu kommentieren oder ein Review zu verfassen. Hier geht es zum Paper (englisch):

Situation aus dem Workshop. Eine Teilnehmerin steht vor einer Wand mit mehreren aufgehängten handschriftlichen Plakaten und unterhält sich mit dem Dozenten
Prof. Alexander Grossmann (rechts) im Gespräch mit einer Workshop-Teilnehmerin
vom

Workshop Best Practices – Open-Access-Publikationsworkflow für Bücher in Leipzig

Am Mittwoch, den 27. Juni 2018, kamen Vertreter von Universitätsverlagen, Wissenschaftsverlagen, Dienstleistern, Bibliotheken und...